Zubehör -

Zubehör

Um Betonprodukte wie Pflastersteine, Blockstufen und Terrassenplatten sicher und langanhaltend zu verlegen und zu pflegen, benötigen Sie gewisses Zubehör. Ganz gleich, ob Stelzlager bei unebenem Untergrund, Fugenkreuze für einen gleichmäßigen Abstand oder auf Beton spezialisierte Schutz- und Reinigersysteme: Damit Sie nach dem Einkauf von DIEPHAUS-Produkten direkt loslegen können, haben wir auch nützliches Verlege- und Terrassenplatten-Zubehör entwickelt. Damit gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie die Baustoffe aus Beton optimal weiterverarbeiten und reinigen. Stöbern Sie durch den nachfolgenden Text und erhalten Sie nützliche Informationen rund um hochwertiges Terrassenplatten-Zubehör!

1 - 3 / 3 Artikel
1 - 3 / 3 Artikel

Zubehör für Bauvorhaben mit Beton

Mit dem richtigen Zubehör gelingt Ihnen jedes Bauvorhaben mit den Betonprodukten vom Betonhersteller Diephaus mühelos und mit einem zufriedenstellenden Ergebnis. Mit geeigneten Pflegeprodukten sieht man Ihren Betonplatten auch nach Jahren der Nutzung ihr Alter nicht an. Für Ihre Pflastersteine empfehlen wir Ihnen einen geeigneten Moosentferner.

Stelzlager und die richtige Vorbereitung: bauen Sie sich Ihre eigene Terrasse
Sie wollen sich in Ihrem Garten eine kleine Ruheinsel schaffen und daher eine Terrasse mit hochwertigen Betonplatten anlegen? Zum Verlegen von Terrassenplatten müssen Sie zunächst die dafür vorgesehene Fläche in Ihrem Garten entsprechend vorbereiten. Falls es sich um einen unebenen Untergrund oder ein Gefälle handelt, verwenden Sie am besten Stelzlager. Diese sind rutschfest und lassen sich für jede Höhe verwenden.

Terrassenplatten verlegen mit Fugenkreuzen
Für eine hohe Funktionalität und eine schöne Optik sind Fugenkreuze für Ihre Terrassenplatten unverzichtbar. Mit Fugenkreuzen stellen sie sicher, dass Ihnen das gleichmäßige Verlegen Ihrer Terrassenplatten gelingt. Die Fugenkreuze sorgen dafür, dass der Abstand zwischen den Terrassenplatten einheitlich ausfällt. Denn die Fugenkreuze verhindern, dass sich die Platten verschieben.

Wenn Sie bei Ihrem Bauvorhaben mit der ersten Reihe beginnen, sollten Sie besonders Obacht geben. Unterlaufen Ihnen beim Verlegen der ersten Terrassenplatten Fehler, wirkt sich dies auf das komplette Projekt aus. Direkt zu Anfang fügen Sie die Fugenkreuze ein, damit der Abstand zwischen den Platten gleichmäßig ausfällt und Kantenabplatzungen vermieden werden. Durch eine vorgefertigte Sollbruchstelle können Sie einfach eine Seite von dem Fugenkreuz abbrechen, um sich Endstücke zu erstellen. Danach können Sie Ihre Terrassenplatten Reihe für Reihe verlegen – dank der Fugenkreuze wird der Fugenverlauf auch schön gleichmäßig. Achten Sie darauf, dass die Terrassenplatten auf einer Höhe abschließen.