Roboter Kantenstein und Randstein

Randlos gemähter Rasen – mit den neuen Mähroboterrasenkanten von DIEPHAUS

Für den perfekten Rasenschnitt!

Mähroboter sind aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken. Als kleine praktische Helfer mähen sie akkurat den Rasen – wenn sie nicht an ihre Grenzen stoßen. Denn überall dort, wo direkt hinter dem Rasen Beete oder Hindernisse wie Zäune, Mauern, Palisaden etc. angrenzen, kapitulieren Mähroboter bauartbedingt. Der Abstand zwischen dem Messer und dem Gehäuse ist zu groß; das gilt vor allem für die Mähroboter ohne Randschnittfunktion. Und so bleibt der modernen Technik zum Trotz ein schmaler Streifen Rasen ungemäht. Da hilft dann nur der Griff zum Rasentrimmer oder zur Schere.

Wer auf diese zusätzliche Arbeit gern verzichten möchte, für den hat der Werksteinspezialist DIEPHAUS jetzt neu spezielle Rasenmähkanten für Mähroboter in seinem Programm. Mit 24 cm Breite sind die Betonsteine deutlich breiter als Standardgrößen mit nur 16 cm oder 12 cm – und übertreffen damit die von den meisten Mähroboterherstellern empfohlene Mindestbreite von 20 cm.

Gut zu wissen: Mähroboter stoppen nicht direkt vor dem verlegten Begrenzungskabel, sondern schneiden auch die Rasenflächen, die sich etwa eine halbe Mähwerkbreite hinter dem Kabel befinden (Modellabhängig). Die 24 cm breiten Rasenkanten von DIEPHAUS schaffen ausreichend Platz, um das Begrenzungskabel nah genug an den Rand zu verlegen – der Abstand sollte etwas geringer sein als der halbe Durchmesser des Mähwerkes (bitte die Herstellerangaben des Mähroboters beachten). Der kleine Gartenhelfer kann so mühelos auf den breiten Rasenkantensteinen manövrieren und den Rasen bis wirklich „in die letzte Ecke“ mähen. Dennoch bleibt der Abstand zu Hindernissen wie Mauer oder Beet groß genug, damit die Mähroboter nicht anecken oder sich im angrenzenden Beet festfahren.

Die 24 cm breiten Mähroboterrasenkanten von DIEPHAUS sind nicht nur praktisch, sie eröffnen zusätzlich enorme Gestaltungsfreiheit. Ihr Nut- und Federsystem ermöglicht alle denkbaren Verlegeformen: durch eine Verdrehung innerhalb der Verbundkehle lassen sich gerade Linien verlegen wie auch geschwungene Formen, Bögen oder sogar Kreise. So wird eine Grünfläche mit einfachen Mitteln sinnvoll strukturiert und die sonst oft schmucklosen Rasenkanten setzen Akzente - oder fügen sich harmonisch in die Gartengestaltung ein. Der Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt.

Die speziellen Mähroboterrasenkanten von DIEPHAUS sind im Format 15 x 24 x 4 cm in der Farbe Anthrazit erhältlich. Die Verlegung der Steine ist denkbar einfach: Sie werden ebenerdig in ein Splittbett gesetzt, das ineinander greifende Nut- und Federsystem garantiert dauerhafte Stabilität – auch unter Belastung.

Wer nicht auf die speziellen Mähroboterrasenkanten angewiesen ist, der ist auch mit den übrigen Rasenmähkanten aus dem Hause DIEPHAUS gut beraten. Sie sind in den Formaten a) 24 x 12 x 4 cm, b) 27,5 x 16 x 4 cm und c) 33 x 16 x 4 cm erhältlich. Zur Wahl stehen die Designs Grau, Anthrazit, Sandstein (nur für a und c) und Muschelkalk (nur für c).

Wie alle Betonprodukte aus dem Hause DIEPHAUS sind die Kantensteine frostsicher und „made in Germany“. Das garantiert kurze Wege bei der Produktion und Lieferung, Nachhaltigkeit, einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und faire Arbeitsbedingungen. Die Kantensteine von DIEPHAUS haben obendrein einen besonders hohen Anteil an recyceltem Material - gute Argumente, die für verantwortungsbewusste Verbraucher in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen.