1D4C84 1D4C84
 
 
 

Allgemeine Hinweise Betonprodukte

Damit Sie die Schönheit unserer Werksteinprodukte lange genießen können, sollten Sie unsere Hinweise zur Verlegung und Pflege unbedingt beachten. Einige der Tipps stellen wir Ihnen hier vor. Die ausführlichen Verlege- und Pflegehinweise und die bautechnischen Empfehlungen erhalten Sie direkt von DIEPHAUS oder beim Kauf der Werksteinprodukte von Ihrem Baustoffhändler vor Ort. Die Chargennummer der gekauften Produkte bewahren Sie bitte mindestens 2 Jahre lang auf.

In Natura immer noch am Schönsten

Alle hier gezeigten Werksteinprodukte sind Durchschnittsmuster. Farbliche Abweichungen zu den Originalprodukten sind drucktechnisch nicht vermeidbar. Schauen Sie sich bitte die gewünschten Steine vor dem Kauf im Original an. Bei Lieferung und Nachbestellung können wir für Farbgleichheit nicht garantieren.

Natürliche Abweichungen

Bei Werksteinprodukten kann es aufgrund natürlicher Schwankungen in den Zuschlagstoffen zu leichten Farbabweichungen kommen. Sie stellen keine Minderung der Qualität dar. Wir empfehlen, die Platten und Pflastersteine - besonders bei geflammter Ware - aus mehreren Paketen gleichzeitig zu mischen. Helligkeitsdifferenzen werden in der Regel durch die Benutzung der Steine und durch normale Witterungseinflüsse ausgeglichen. Eine Haftung wird nach §§ 459 ff. BGB bei fehlender Farbgleichheit ausgeschlossen.

Imprägnierung

Besonders bei Ware in heller Ausführung und bei Betonwerksteinplatten, die nicht werkseitig behandelt wurden, empfiehlt sich eine Imprägnierung der Oberfläche. Bitte beachten Sie, dass eine Imprägnierung keine Versiegelung ist.

Ausblühungen

Bei Betonprodukten lassen sich Ausblühungen, z. B. in Form von weißen Verfärbungen, nicht generell verhindern. Sie können bei der natürlichen Verdunstung von Wasser während des Erhärtungsprozesses des Betons entstehen. In der Regel verschwinden diese Ausblühungen von selbst.

Wir sind zertifiziert

Das zertifizierte Qualitätsmanagementsystem gemäß dem internationalen Standard ISO 9001 zeigt, dass Qualitätsorientierung in jedem Teilprozess unser Denken und Handeln bestimmt. Das Qualitätsmanagement wird zur treibenden Kraft für die stetige Steigerung unserer Leistungsfähigkeit und dient dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess.