1D4C84 1D4C84
 
 
 

Spende statt Geschenke

Erstmalig hat DIEPHAUS im vergangenen Jahr auf Weihnachtsgeschenke an Kunden verzichtet. Damit gehen diese zwar leer aus, unterstützen mit dem Verzicht aber den guten Zweck. Die Summe, die sonst in Werbepräsente in weihnachtlichem Gewand fließt, kommt karitativen Einrichtungen zugute. Je 2.500 Euro gehen zum einen an das Kinderhospiz Löwenherz e.V. in Syke und zum anderen an die Kinderherzhilfe Vechta e.V.

Das Kinderhospiz Löwenherz kümmert sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, deren medizinische Heilung ausgeschlossen ist. Schwerstkranke Kinder und deren Familien werden aufgenommen und tatkräftig unterstützt. An vielen Stellen ist hier finanzielle Hilfe nötig, um den Kindern und Jugendlichen, die insgesamt rund vier Wochen im Jahr in der Einrichtung bleiben können, schöne Momente abseits ihrer Erkrankung zu ermöglichen und den Angehörigen in dieser schweren Zeit eine Stütze zu sein. Neben den Eltern leiden vor allem die Geschwister eines erkrankten Kindes, da diese im Alltag oft zu kurz kommen. Deshalb richtet das Kinderhospiz seine Aufmerksamkeit auch auf die gesunden Geschwister und organisiert Veranstaltungen und Fahrten, an denen gerade diese im Mittelpunkt stehen.

Die mittlerweile 222 Mitglieder im Verein der Kinderherzhilfe Vechta e.V. leisten den Angehörigen von herzkranken Kindern und Jugendlichen Beistand und Aufklärungsarbeit, um Angst und Ungewissheiten zu reduzieren. Jedes Jahr kommen in Deutschland ca. 6.000 Kinder mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt. Allein im Einzugsgebiet des St. Marienhospitals Vechta werden jedes Jahr ca. 30 Neugeborene mit behandlungsbedürftigem Herzfehler zur Welt gebracht. Die Behinderung ist besonders tückisch, da vielen Kindern diese gar nicht anzusehen ist und so die Eltern teilweise erst spät bemerken, dass da etwas nicht stimmt. Durch den Verein bekommen Familien mit herzkranken Kindern die Möglichkeit, sich auszutauschen und wertvolle Tipps zu erhalten.

Die beiden Spenden wurden kürzlich in einer netten Runde von Geschäftsführer Theo Diephaus jr. und Petra Blömer, Marketing-Assistentin des Unternehmens, an die beiden Vereine übergeben.

 
 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.