1D4C84 1D4C84
 
 
 

DIEPHAUS überzeugt erneut eine Jury

Nach der preisgekrönten Terrassenplatte LATIO räumt jetzt auch der Gartenmauerstein TOSA einen Design-Preis ab: den weltweit renommierten Red Dot Award. Es ist bereits die dritte Auszeichnung innerhalb eines Jahres für ein DIEPHAUS-Produkt. Am 10. Mai können Besucher des DIEPHAUS-Gartenfestes die Neuheiten bewundern.

„Wir sind überwältigt“, kommentiert Geschäftsführer Theo Diephaus jr. die Auszeichnung mit dem begehrten Red Dot Award in der Kategorie „Product Design“. Damit werde laut Diephaus ein mutiger aber konsequenter Schritt in Sachen Gartenbaustoffe gewürdigt. Der Gartenmauerstein TOSA folge dem Trend zum modernen Haus mit moderner Terrasse. Er sei unter anderem für Hausbesitzer gemacht, die bereits eine mit beschichteten, großformatigen Platten gestaltete Terrasse besitzen. In ein solches Design füge sich TOSA bestens ein.

„Endlich gibt es eine moderne Mauer, die sich leicht aufstellen und wieder versetzen lässt“, beschreibt Theo Diephaus jr. die ersten Reaktionen von versierten Garten- und Landschaftsbauern. Denn die meisten anderen Gartenmauern aus Beton kämen in eher rustikaler Optik daher.
Dadurch, dass TOSA hohl ist, lässt sich der Mauerstein vielfältig einsetzen. Zum Beispiel für eine klassische Sichtschutzmauer. Bis zu einer Höhe von 2 Metern funktioniert der Aufbau ohne Mörtel nur mit einem Betonfundament. Auch halbhoch macht TOSA eine gute Figur als Abgrenzung einzelner Gartenbereiche oder um Hänge abzufangen. So lässt sich der jeweils oberste Stein bepflanzen.

Der Red Dot Award gilt als die wichtigste Auszeichnung für Design. Er wird vergeben vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen. Die Übergabe des Preises ist für Juni in der Zeche Zollverein in Essen geplant.

Terrassenplatten in Holzoptik

Zwei andere Preise, den German Design Award und den iF product design Award, hat DIEPHAUS bereits mit der beschichteten Terrassenplatte LATIO gewonnen. Auch deshalb hat der deutsche Marktführer für Beton-Terrassenplatten nachgelegt und neue, ungewöhnliche LATIO-Dekore entwickelt und patentieren lassen. So gibt es die Terrassenplatte jetzt auch in Marmor-, Holz- und Metalloptik. Das Fachpublikum auf der GalaBau-Messe in Nürnberg zeigte sich im vergangenen Herbst begeistert über die vielfältigen Dekore, die durch das patentierte Herstellungsverfahren möglich geworden sind, berichtet Theo Diephaus jr.

Damit auch die Wege rund ums Haus und die Einfahrt einheitlich aussehen, bietet das Unternehmen mit Stammsitz in Vechta neuerdings den LATIO-Pflasterstein an. Trotz des edlen Looks handelt es sich um einen echten Öko-Stein, denn das Oberflächenwasser versickert durch den Beton.

Großes Gartenfest im Mai

Alle diese und viele weitere Neuheiten von DIEPHAUS können die Besucher des zwölften Gartenfestes des Unternehmens am 10. Mai (Sonntag) von 11 bis 18 Uhr bewundern. Unter dem Motto „Frühlingsgefühle“ zeigen zahlreiche Aussteller ihre Gartenideen. Es gibt neben den zahlreichen Bodenbelägen auch Outdoor-Möbel, Accessoires und jede Menge Dekorationsideen zu sehen.

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.